Emotionale Intelligenz - High Level ❣️

Lesedauer: 8 Minuten - 01.07.2021 - Kategorie: Grüße aus der Herzensmitte - 1 Kommentare

Du liebe und wundervolle Seele ❣️

Von Herzen Danke für alle guten Gedanken, tröstenden Nachrichten, aufbauenden Anrufe und die unglaublich schönen, so liebevoll ausgesuchten Karten, die mich und meine Familie in der letzten Woche erreicht haben. Wir sind so dankbar und zutiefst berührt von soviel Liebe und Trost, Güte und Andenken dem Tod meines lieben Vaters gegenüber. 

"Denk immer daran: Ein Mann, der Freunde hat, ist nie ein Versager!"

Clarance ,(Schutzengel) Zitat aus dem Film : "Ist das Leben nicht schön  von 1946"

Das haben wir wieder einmal erleben dürfen. DANKE!

Eine hochsensible Empathin und mittendrin in einem Abschiedsprozess zu sein erfordert ein hohes Maß an emotionaler Intelligenz. Und genau darum soll es in diesem Blogbeitrag heute gehen. 

Heute
möchte ich dir kurz und knackig das Prinzip der Emotionalen Intelligenz erklären. Anhand von 7 Eigenschaften im Leben hochsensibler emotional hochintelligenter Menschen kannst du dir selbst ein Bild machen, wie es um deine bestellt ist. 
Wir sind alle unterwegs und jede, jeder von uns ist verschieden. Doch eins, da bin ich mir sehr sicher:
Für die Zeitepoche, die vor uns liegt, werden gerade diese Charaktereigenschaften besonders gefragt sein. 
Es würde mich nicht wundern, wenn die nächste Generation bereits in der Grundschule lernen darf, was Emotionen sind, und wie kostbar es ist, jede einzelne zu kennen und im Leben zu integrieren. 



 

Emotionale Intelligenz 

1995 veröffentlichte der Psychologe Daniel Golemann ein Buch mit dem wundervoll klingenden Namen: "Emotional Intelligence". Die Fähigkeit seine eigenen Gefühle zu verstehen und bestenfalls unter die Kontrolle des Gehirns zu bringen hat ihn wohl ebenso fasziniert, wie die Möglichkeit Gefühlsregungen und Verhaltensweisen anderer zu deuten und gewinnbringend einzusetzen. Wie hoch ist doch der Anteil unserer momentanen Gefühlslage bei täglichen Entscheidungen und wie wir unsere Welt sehen?
Mir persönlich fällt immer mehr auf, dass Menschen mit einem großen Wortschatz auch eine sehr große Bandbreite an Gefühlen und Emotionen beschreiben können. 
Da bekommen Sprichworte wie: 

  • Das geht mir aber an die Nieren
  • Ich habe einen Kopf wie ein Rathaus
  • Mir sitzt etwas im Nacken
  • Jeder hat sein Kreuz zu tragen
  • Ich habe die Nase so voll
  • Das zwingt mich gerade in die Knie
  • Ich kann das Elend nicht mehr sehen
  • Das bricht mir das Herz
  • Mir sind die Hände gebunden
  • Mir läuft die Galle über
  • Mir dreht sich der Magen um
  • Der kann mir mal den Buckel runter rutschen 
  • ...
    eine ganz neue Bedeutung, oder?

Lauter Gefühle gepackt in Bilder und Metaphern.

Wie geht es dir im Umgang mit deinen Gefühlen und Emotionen?

Kannst du deine emotionalen Regungen gut in Worte fassen? 

Hier kommen sie nun, meine Top 7 Eigenschaften für Hochsensible, die an ihrer emotionalen Intelligenz arbeiten und sie in allen Lebensbereichen erweitern und verfeinern möchten. Solltest du es schwer haben, dich selber nahezu objektiv einzuschätzen, frag jemanden, mit dem du viel Zeit verbringst, und der dich lieb hat.
Das kann spannend werden.




 

Wie immer erhebe ich keinen Anpruch auf Vollständigkeit oder wissenschaftliche Evidenz:

  1. Du beschäftigst dich gedanklich oft mit deinen Gefühlen und denen deiner Mitmenschen!
    Deine Hauptbeschäftigung neben Essen, Schlafen, Arbeiten und hochsensibel zu sein ist es, immerzu darüber nachzudenken, warum wer in welcher Situation gerade so reagiert hat, und warum nicht. Dein erklärtes Lebensziel ist es, zu ergründen, weshalb du um Himmels Willen manchmal scheinbar aus dem Nichts genau so gefühlsmäßig reagierst, wie du es dir schon 120 mal eben genau so nicht vorgenommen hattest. 
    Trigger sind deine Stolperfallen und du fragst dich täglich:
    Was sind meine Gefühlsstärken, worin bin ich schwach?
    Warum reagiere ich oft im Affekt ohne zuerst nachzudenken?
    Was mögen die anderen wohl fühlen in dieser Situation?
    Ist dir diese Gedankenarkrobatik bekannt?
    Klarer Fall von emotionaler Intelligenz!

     
  2. Du versuchst mit mehr oder weniger Erfolg deine Gedanken unter deine persönliche Herrschaft zu bekommen
    Methoden wie positives Denken oder Sorgenfreies Leben sind fest in deinem Alltag verankert, du übst immer mehr einen Adlerblick zu entwickeln? Du wünscht dir schon lange, deine Emotionen nicht über deinen Alltag bestimmen zu lassen. Deine Frage lautet immer häufiger:
    Was ist hier denn nun wirklich geschehen? 
    Du bist mit dem Denken über dein Denken vertraut, und hast erkannt dass du den größten Teil mehr oder weniger negativ und unrealistisch denkst? 
    Du möchtest gerne einen klaren Geist mit echten guten und friedlichen Gedanken?
    Super, du bist deiner emotionalen Intelligenz auf der Spur!

     
  3. Du liebst Kritik!
    Richtig gelesen. Ich gestehe, bei diesem Punkt bin ich auch noch weit vom High Level entfernt. 
    Wenn du und ich dereinst jede Kritik umarmen können, sie als Chance zum Lernen zu sehen um das Beste aus uns herauszuholen, sind wir ein gutes Stück voran gekommen .Sodann sie denn gerechtfertigt ist. Ansonsten hast du die unglaubliche Gelengenheit, die Motive deiner Kritiker*innen zu entlarven. Was auch Spass macht.
    Denn meistens sagt eine unangemessene Kritik viel mehr über den Kriktiker als den Kritisierten aus. 
    Beginnst du langsam aber sicher, jede Kritik zunächst ernst zu nehmen und zu beobachten, wie du dich dabei fühlst, ohne es gleich persönlich zu nehmen?
    Siehst du in jedem Feedback eine Einladung zu wachsen?
    Bravo, das ist die Hohe Schule von emotional Intelligenten Menschen. 
    By the way: ich bin auf dem Weg ... es ist hart, aber lohnt sich.
     
  4. Du zeigst dich, wie du wirklich bist.
    Nein, du erzählst nicht jedem neuen Menschen in deinem Leben alles über dich und weihst gleich jeden in die Dramen deiner Kindheit ein. Mit dieser Art von Authentizität meine ich, dass deine Worte, Gefühle und Taten übereinstimmen. Du stehst für deine Werte und Prinzipien ein und bist gewiss, dass sich die Menschen um dich finden, die gleichsam schwingen. Du bist dir bewusst, dass Menschen zu gefallen um jeden Preis auf Dauer anstrengend und sehr energieraubend sein kann.
    Du weißt, dass die die da sind, die Richtigen sind?
    Dann bist du mit Sicherheit mit einer guten Portion emotionaler Intelligenz gesegnet.
    Weiter so!

     
  5. Du lobst andere!
    Mitmenschen ständig zu kritisieren und an allem Möglichen Fehler zu finden, immer etwas auszusetzen zu haben und mit einem Nörgeln den Tag zu gestalten ist leider nicht von emotionaler Intelligenz geprägt. Sich mit Ärgern, Schimpfen und Jammern zu beschäftigen, andere abzuwerten und nur das Negative zu sehen ist in diesem Fall eher nicht sehr schlau. In Gesellschaft von solchen notorischen Nörglern fühlt man sich nicht lange wohl.
    Und wenn man nicht aufpasst, kann es sogar anstecken. Meckern, mosern, schimpfen und jammern ..., ist das Gegenteil von Emotionaler Intelligenz, die immer das Beste im anderen sucht und den Fokus glasklar auf dem Guten und dem Positiven hat. 
    Du inspirierst andere mit deiner Weltsicht und mit deinem Wesen dazu, die beste Version ihrer selbst zu werden?
    Du hast immer ein Lob auf den Lippen? Menschen fühlen sich nach einer Begegnung mit dir mit neuer Hoffnung und Zuversicht erfüllt?
    Du schaust hinter das Erscheinungsbild tief in die Seele deiner Mitmenschen und findest immer einen Grund für Dankbarkeit und Lob? 
    Dann kann ich dir hier und heute eine Hochbegabung im Fach Emotionaler Intelligenz bestätigen!
     
  6. Du zeigst Empathie
    Du bist an tiefen echten Beziehungen interessiert und daran, mit deinen Liebsten durch dick und dünn zu gehen.
    Du weißt einfach durch ein inneres Wissen, wie es deinen Leutchen gerade geht?
    Du kannst ehrlich mitfühlen und empfindest manchen Schmerz heftiger als die Betroffenen selber?
    Du spürst Stimmungen in Räumen und auf öffentlichen Plätzen?
    Du übernimmst manchmal unbewußt die Gefühler anderer und checkst sofort, wenn jemand Wasser predigt und Wein trinkt? 
    Herzliche Glückwünsche, du verfügst über einen Reichtum an Gefühlen gepaart mit emotionaler Intelligenz 
     
  7. Du durchschaust emotionale Sabotage und Erpressung
    Als jemand, der sich und seine Emotionen kennen und liebengelernt hat, bist du früher oder später ganz sicher in der glücklichen Lage zu erkennen, wenn jemand dich mit Krokodilstränen oder anderen Gefühlsausbrüchen manipulieren oder sabotieren will. Das gilt für deine Mitmenschen ebenso, wie für dich selber.
    - Wenn du mich verlässt, bekomme ich einen Herzinfarkt!
    - Wenn das Tante Jutta noch erleben würde, wie du dich gerade benimmst!
  8. - Du wirst schon sehen, was du davon hast!
    - Wenn du meinst? 
    - ...
    Kennst du diese Menschen, die dir ständig das Gefühl vermitteln, das du für ihr ganzes Leid verantwortlich seist? Durchschaust du sie immer öfter und kannst immer mehr bei dir und deiner Mitte bleiben?
    Grandios, und ein klarer Fall von emotionaler Intelligenz!




 

Emotionale Intelligenz hat ihr höchstes Level erreicht, wenn du und ich uns eben nicht mehr so sehr beeindrucken lassen, von diesem Coctail an Hormonen und Enzymen, die uns, gerade als Hochsensible oft das Leben schwer gemacht haben. Von unseren Gefühlen und Emotioen. Diese Kennen, benennen und lieben zu lernen ist unser Weg.


Du liebe emotional hochintelligente Seele❣️

Heute habe ich mit dir sieben Punkte betrachtet, die meines Erachtens gute Parameter für die Einschätzng unserer Emotionalen Intelligenz sind. Es sind nicht alle und es sind nicht die wichtigsten.
Unsere Gefühlswelten sind so vielfältig und einzigartig wie jede, wie jeder Einzelne von uns. 

Ich wünsche dir ein gefühlvolles Wochenende 
mit etwas Zeit,
um in deine Emotionale Intelligenz zu 
investieren!
Es lohnt sich!

Ich bin sehr gespannt,
wie du dich einschätzt,
auch, wie du mich einschätzt ...
und wie andere Menschen dich einschätzen..
Das könnte ein spannendes Spiel werden!



 

In Liebe und auf dem Weg !

❣️Deine Gerda❣️

Hochsensibel und mittendrin im Abschiedsprozess. 
 

 

PS:
Dass du schnell und gründlich vergeben und vergessen kannst, ist klar.
Ebenso, dass du immer fix bereit bist dich zu entschuldigen.
Anderen von Herzen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen ist für dich selbstverständlich.
Bevor du redest oder handelst wirst du bedächtig, und bedenkst in Milisekunden, wie du erwachsen und liebevoll in der jeweiligen Situation reagieren möchtest ...
Das wären weitere Punkte , aber die sind ja klar, oder? 

 


Zum Üben des Lesens der Emotionen hier eine kleine Übung:

Welches Gefühl wird hier ausgedrückt ?

 

 

Und nächste Woche? 
Es nützt alles nix.
Wir müssen über Hochsensibilität und Narzissmus sprechen

 

Kommentare
Anja Wessels-Hoppen
Am 04.07.2021 um 15:16 Uhr
Sehr treffend, liebe Gerda. Du berührst mich
Kommentar schreiben

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.